Du stehst auf Problemlösungen in letzter Minute und geniesst den Überraschungsmoment? Dann sind unsere Gründe, weshalb du auf professionelles Ticketing verzichten kannst, genau das richtige für dich.

1. Du liebst das Kribbeln im Bauch

Überraschungen machen Spass! Wie viele Gäste wohl zur Premiere kommen und ob das vorbereitete Apéro reichen wird? Das managst du gerne spontan – ein Ticketing-Tool würde in deinem Fall nur langweilige Planungssicherheit bringen.

2. Du überraschst auch gerne deine Gäste

Stetig den Überblick über das Budget und die Ticket-Einnahmen haben? Wissen, wer bereits die Tickets bezahlt hat? Ist dir zu langweilig! Du wirst gerne überrascht – und überraschst deine Gäste auch gerne mal mit ungewollten Gratis-Eintritten oder doppelt gebuchten Tickets. Letzteres kann dann zu spontanen Kämpfen um Sitzplätze führen und du bietest so den Besuchern einen überraschenden Mehrwert zum eigentlichen Anlass.

3. Diskussionen sind dein Ding

Müssen denn immer alle einer Meinung sein? Natürlich nicht! Ob jetzt der Gast zwei oder drei Tickets gebucht hat, eine zusätzliche Ticketversicherung abgeschlossen hat, den Apéro dazu gekauft hat oder die Billette bereits bezahlt hat, ist ja an und für sich nicht so wichtig. Hauptsache, deine Argumente stimmen.

4. Briefe sind deine Leidenschaft

Automatisierte Rechnungs- und Ticket-Versände sind öde. Du liebst den persönlichen Kontakt zu deinen Gästen und verschickst die Rechnungen und Tickets gern selbständig. Von Hand. 5000 Stück.

5. Du treibst ja sonst keinen Sport

Dann kommen dir unvorhersehbare Probleme und somit stressige Situationen genau richtig. Hetziges Herumrennen, literweises Schwitzen und gestresstes Rumtelefonieren gelten zwar nicht als offizielle Sportarten, dienen allerdings der schnellen und übermässigen Kalorienverbrennung.

 


Doch lieber professionell und relaxed? Wir helfen gerne. Frage uns unverbindlich an.