News und Beiträge · 11. September 2016

Ticketpark am Beispiel: Theater Gurten

Das Theater Gurten setzt seit 2014 auf Ticketpark. Jeweils rund 15’000 Zuschauer, mehrere Optionen zum Ticket, wie ein Menü oder eine Bahnfahrt, sowie das Spiel unter freiem Himmel erforderten eine organisatorische Höchstleistung. Gut also, hat das Theater Gurten mit Ticketpark einen verlässlichen Partner auf seiner Seite.


Fotos: Hannes Zaugg Graf // z-arts.ch

«Durch den Wechsel zu Ticketpark sparen wir uns viele Stunden Aufwand für die Ticketadministration und stehen trotzdem in direktem Kontakt mit unseren Besuchern.»Markus Maria Enggist, Projektleiter Theater Gurten bis 2016

Verschiebung? Kein Problem!

Das Wetter spielte gerade im Sommer 2014 nicht immer mit, weshalb einzelne Aufführung verschoben werden mussten. Mit Ticketpark ist dies allerdings kein Problem. Somit konnten die Veranstalter ihre Aufführungen komplett auf ein neues Datum verschieben oder auch nur einzelne Umbuchungen vornehmen. Eine frühzeitige Absage oder Verschiebung kommunizierte das Theater Gurten zudem direkt aus dem System per E-Mail an alle Ticketkäufer, wodurch die Veranstalter Aufwand und Zeit sparten.

Nebst Ticketpark selber fungierten für die Aufführungen des Theaterstücks «Paradies» ausserdem Medienpartner als Vorverkaufsstellen. Jede Vorverkaufsstelle erhielt einen eigenen Zugang und konnte dadurch individuelle Anforderungen erfüllen. Somit waren sämtliche freien Plätze für alle stets sichtbar. Zudem erhielten Inhaber der espace.card an einer Vorverkaufsstelle des Medienpartners vergünstigte Tickets. Die Einnahmen in der Abrechnung wurden getrennt nach Verkaufskanal verbucht. Somit wusste der Veranstalter stets, wo welches Guthaben vorhanden ist.

Das Ticket mit Option

Eine weitere Anforderung war es, dass die Möglichkeit besteht, optionale Tickets, beispielsweise für die Gurtenbahn oder einen Apéro, zu buchen. Ebenfalls ein mehrgängiges Menü bot das Theater Gurten an, das die Gäste je nach Wunsch buchen konnten.

Kommunikation im Look des Theaters

Das Theater Gurten hat das Ticket-Layout für die 15’000 Besucher nach eigenen Vorstellungen gestaltet. Da das Freilicht-Theater stark wetterabhängig ist, informierten die Veranstalter die Gäste mithilfe des Tickets, welche Regelung bei schlechtem Wetter gilt. Auch die Sponsoren erhielten bei dieser Veranstaltung einen attraktiven Auftritt auf dem Ticket. Mails und Rechnungen kamen ebenfalls im Look des Theater Gurten daher.