News und Beiträge · 30. November 2016

Wie setze ich Gutscheine für meine Veranstaltung sinnvoll ein?

Gutscheine sind eine schöne Sache – denn wer wird schon nicht gerne an ein Schwingfest, einen gemütlichen Kino-Abend unter freiem Himmel oder an ein Musik-Festival eingeladen? Als Veranstalter hast du es in der Hand, wer vergünstigt oder gratis an deinen Anlass kommen darf. Doch wann macht es Sinn, Gutscheine einzusetzen?

Einsatzmöglichkeiten von Gutscheinen

Als Dankeschön

Belohne freiwillige Helfer für ihren Einsatz, bedanke dich bei Sponsoren oder lade VIPs zu deiner Vorstellung ein. Damit kannst du jenen etwas zurück geben, die deine Veranstaltung in irgendeiner Form unterstützt haben. Dies ist nicht nur fair, sondern erhöht die Chance, wieder dieselben Helfer und Sponsoren für deinen nächsten Event an Bord zu holen. Jeder Veranstalter weiss, dass keine Veranstaltung ohne den Einsatz freiwilliger Helfer und die Unterstützung von Sponsoren stattfinden kann. Gerade bei Theater– und Freilichtveranstaltungen sowie bei Schwingfeste ist dieser Art von Dankeschön sehr geeignet.

Zur Absatzsteigerung

Je früher du einen Grossteil deiner Tickets verkaufst, umso besser. Ein Promo-Gutschein kann dir dabei helfen: «Nütze den Code PARTY200 für 20% Rabatt auf deine Bestellung bis Ende Jahr». So kannst du über Facebook oder auch via einem gedruckten Inserat einen Anreiz für einen frühen Ticketkauf schaffen.

Als Geschenk zum weitergeben

Schliesslich ist es ebenso sinnvoll, Gutscheine an Gäste für andere Gäste zu verkaufen. Diese haben beispielsweise einen Wert von 50 Franken, ungeachtet der Kategorie und des Events – und sind somit flexibel einsetzbar. Das perfekte Geschenk!

Eigenschaften von Gutscheinen

Wert: Der Gutschein gilt für genau ein Ticket, für einen bestimmtem Betrag oder er deckt beispielsweise 20% des Eintrittspreises.

Gültigkeitsdauer: Der Gutschein ist bis zu einem bestimmten Datum gültig.

Anzahl Einlösungen: Der Gutschein kann für genau einmal oder mehrmals eingelöst werden – je nach Anwendungszeck.

Übertreib’s nicht mit deiner Güte

Deine Gäste wissen deine Generosität zu schätzen, aber: Behalte stets ein Auge auf dein Budget und erstelle nur so viele Gutscheine, wie es auch tragen kann. Schliesslich sollen deine Gutscheine etwas Besonderes sein und ein gewisses Mass an Wertschätzung gegenüber jenen Personen erbringen, die zu einem gelungenen Anlass beigetragen haben. Je mehr du davon erstellst, desto weniger exklusiv werden diese – und die Gefahr von No-Shows und unschön leeren, obwohl gebuchten Plätzen steigt.


Lies hier, wie die Volksbühne Belp Gutscheine in der Praxis einsetzt.

Feature: Gutscheine