News und Beiträge · 13. Januar 2011

Eine spannende Woche

Manuel Reinhard, Geschäftsführer der Ticketpark GmbH, schreibt von seinen Erlebnissen im Erobern des Marktes mit einem einfachen, flexiblen Ticketingsystem.

Dieser Blog hier soll ja eigentlich mehr sein, als nur eine Auflistung von kommenden und vergangenen Anlässen, welche ihren Vorverkauf über uns betreiben. Hier soll jeder, der wünscht, auch einen Blick hinter die Kulissen erhalten, was alles dazugehört, ein junges Unternehmen auf dem Markt zu etablieren. Und so gebe ich euch gerne einen Einblick darin, was diese Woche so gelaufen ist bei Ticketpark.

Ach ja, wenn ich hier von mir spreche, dann meine ich mich. Also, Manuel Reinhard, der Geschäftsführer von Ticketpark. Und Hauptentwickler. Weil in einer jungen Firma ist es ja selten so, dass es für jede Person nur eine Posten zu besetzen wird. Aber natürlich bin ich nicht allein, zum Team gehören auch Bernhard, Daniel und Gian, den drei Mitgründern sowie dem Entwicklerteam der !frappant webfactory.

Eben, diese Woche… Momentan sitze ich im Zug von Zürich nach Bern. Ich hatte soeben ein interessantes Gespräch mit einem Kenner der Ticketing-Branche. Das war sehr interessant, denn unser Augenmerk richtet sich zur Zeit vor allem darauf, unser Vorverkaufssystem im Markt bekanntzumachen. Wir gehen also Klinken putzen und schauen uns um, wer Interesse haben könnte an unserer Ticketinglösung. In diesem Bereich Tipps von einem erfahrenen Mann zu erhalten ist priceless, wie man es auf Neudeutsch wohl sagen würde.

So habe ich heute Vormittag ein Theater in der Stadt Bern besucht und dessen Bedürfnisse in diesem Bereich kennengelernt und telefonische diese Woche mehrere spannende Termine vereinbart. Interessanterweise kommen viele der Kontakte, die wir nun weiterverfolgen durch Mundpropaganda zu Stande. Veranstalter, die bereits mit uns zusammengearbeitet haben, sind also so zufrieden gewesen, dass sie uns gerne weiterempfehlen. Das macht Freude und motiviert, weiter dranzubleiben und die Arbeit voranzutreiben.

Doch sind diese Woche nicht nur Verkaufsaktivitäten auf dem Programm gestanden. Auch an der Software haben wir gearbeitet und weitere Verbesserungen angebracht. Wir haben auch einen kleinen Fehler in der Veranstaltungsabrechnung gefunden, welche zur Folge hat, dass der eine oder andere Veranstalter nun nochmals eine Auszahlung von uns zu Gute hat. Das wird doch hoffentlich die Zufriedenheit gleich nochmals steigern, hihi.

«Meine Damen und Herren, wir treffen in Bern ein». Es wird Zeit auszusteigen. Und eine neue Woche in Angriff zu nehmen. Ich freue mich darauf, bis bald!